tauchen in Safaga, Shams Hotel, Shams Diving Center

tauchen in Safaga, Ägypten. rotes Meer

mein Eindruck von der Tauchbasis Shams Hotel

Shams Diving, tauchen in Ägypten abseits vom Massentauchen in Hurghada
hier könnt ihr die besten Reisepreise für Euer Traumziel online suchen und buchen Lastminute Reisebuchung zum Tauchen ins Shams Hotel


Hier habt ihr die Möglichkeit durch klicken auf das Logo links eine Lastminute Reise zum Shams Hotel Safaga zu suchen und zu buchen. Die besten Reisezeiten sind von Oktober bis März, hier ist es für uns Europäer nicht zu heiß in Ägypten. Die Wassertemperaturen liegen etwa bei 22 Grad, was die Benutzung eines 5-7mm Neoprens empfiehlt. Seid ihr "kinderlos", sucht am besten Reisezeiten außerhalb der Ferien in Deutschland, das hilft den Reisepreis deutlich zu senken. Kurzreisen z.b. nach Luxor oder eine Nilrundfahrt bucht ihr am besten vor Ort, durch die Auswahl der dortigen Anbieter ( deren Angebote in jedem Hotel ausliegen ) kann man zusätzlich nochmals sparen.

Tauchen gehört neben dem Kochen zu meinen Leidenschaften. Tauchen ist sicherlich auch eine der schönsten Sportarten. Eine von mir in Ägypten favorisierte Tauchbasis befindet sich im Hotel Shams in Safaga. Hier eine kurze Beschreibung der Tauchbasis, ebenso die Gründe, die mich hier her führten. Eine kleine, aber ganz feine Eigenheit hat diese Tauchbasis auch: bereits einen Tag zuvor findet Ihr die Ziele angeschrieben, die Planung zum Tauchen steht bereits einen Tag vorher fest an denen ihr am nächsten Tag tauchen werdet. Die Leitung der Tauchbasis ist bislang mit Erfolg bemüht, niemals Ziele in kürzerer Zeit hintereinander anzufahren, es sei denn das Wetter zwingt sie dazu. Meine Erfahrung aus Hurghada ist eine andere, nachteiligere. Dort wurden morgens, nachdem die Boote und die Mitfahrer eingeteilt wurden, die Tauchziele bestimmt. So kam es, daß ich in einer Woche Ziele bis zu 3mal angefahren habe, obwohl es nahezu 40 Divespots gibt. Das muß unbedingt Erwähnung finden, sorgt es doch für abwechslungsreichen Tauchurlaub, der ja leider jedesmal kurz genug ist.... Möglicherweise findet Ihr auch dadurch einen Platz zum Tauchen und Verweilen, der Euch durch seine Ruhe und die tollen Tauchplätze faszinieren wird.

Tauchbasis Shams Hotel Safaga Die Tauchbasis "SHAMS DIVING CENTER" bietet:

  • Schnorcheltauchen
  • Schnuppertauchen
  • Tauchkurse PADI
    • Scuba Diver
    • Scuba Review
    • Open Water Diver
    • Überweisung OWD
    • Advanced OWD
    • Medic first Aid
    • Rescue Diver
    • Divemaster
  • Tauchausfahrten
  • Hausrifftauchen



tauchen ein Putzerfisch Mit dem Tauchen begann ich eher zufällig, weil jemand einen Tauchpartner suchte. So kam es das ich kurzentschlossen im Flugzeug nach Ägypten, genauer nach Hurghada saß um bei Jasmin-Diving meinen OWD zu erlangen. Bei weiteren Besuchen in der gleichen Basis, damals noch im "Jasmin Village" gelegen erweiterte ich zum PADI AOWD mit Nitrox Brevet. Je öfter ich dort meinen Tauchurlaub verbrachte, merkte ich schleichend, daß in Hurghada soviel Tauchbasen etabliert sind, daß man sich beim Tauchen schon langsam wie auf dem Broadway vorkam. Monika Wigets Tauchbasis selbst verfügte zu dieser Zeit schon über eine stattliche Anzahl von Tauchbooten, so daß bereits der Redakteur einer Tauchzeitschrift die Tauchbasis als "Tauchfabrik" titulierte. Der Umzug von Monika Wigets Tauchbasis in das "Grand Seas Hostmark", das schleichend sinkende Niveau im "Jasmin Village" oder im Hotel "Ali Baba", das ich für meine Tauchurlaube bevorzugte, sowie mein Interesse an ruhigen, erholsamen Tauchausflügen gab mir den Anstoß nach neuen "Horizonten" Ausschau zu halten. Die Aussage eines Dive-Guides " je südlicher inn Ägypten Du tauchst um so größer werden die Fische " ließen meine Entscheidung reifen südlicher tauchen zu gehen. Internet Recherchen führten mich schließlich zum Hotel "Shams" in Safaga. Ein lediglich ca. 45 minütiger Transfer vom Flughafen in Hurghada ist ausreichend um das Hotel zu erreichen. Eine Tauchbasis, die sich zusehends mit jedem Besuch ein wenig verschönerte wurde nun zum Ziel meiner neuerlichen Tauchreisen. Die Tauchbasis gehört zum Hotel Shams Safaga und verfügt ebenso über brauchbare Tauchboote wie über ein Hausriff, direkt hinter dem Kompressor-Haus gelegen. Das ermöglicht auch Tauchgänge an all zu windigen Tagen, wenn die Boote die Marina nicht verlassen können. Ebenso erfahren durfte ich, daß die Dive-Spots tatsächlich nur von sehr wenigen anderen Booten angefahren werden. Es gibt zwar einige weitere Tauchbasen in der Umgebung von Safaga, auch im direkt daneben liegenden Hotel "Holiday Inn", aber es verteilt sich sehr angenehm auf und unter dem Wasser. Der Strand des Hotels ist wirklich weitläufig und steinfrei, die sanitären Anlagen tatsächlich sauber. Neben dem Tauchen sind Weitere Sportarten wie Windsurfen, Kitesurfen, Beachvolleyball, Tischtennis, möglich - um nur einige zu nennen -. Mitreisende Kinder finden vielfältigsten Zeitvertreib.

die Tauchbasis vom Shams Hotel innenIn der Tauchbasis wird deutsch, english, holländisch und russisch gesprochen, hier findet also jeder seinen Ansprechpartner. Willst Du Deinen Tauchschein erst einmal erwerben , bist Du hier richtig, es stehen Schulungsräume zur Verfügung und erste Tauchübungen finden am Strand vor dem Hausriff statt. An der "all inclusive" Beach Bar des shams Hotels findet der durstige Taucher abends Deine Erfrischung, und tauschst Deine Erlebnisse mit den anderen Mittauchern aus, wenn Du das möchtest. So klingt dann der Tag aus, bevor Du auf Dein Zimmer gehst und Dich zum Abendessen fein machst. Eine wirklich entspannte Atmosphäre, die Dich Deinen Urlaub lang begleiten wird. Das ist es, was ich hieran so mag. So kann auch ein Kurzurlaub von nur 7 Tagen hier im shams Hotel einen wahren Erholungserfolg darstellen. Gekrönt wird es, wenn Du Dich im Wasser mit vorbeiziehenden Delphinen triffst, was hier durchaus möglich ist. Als Tanks ( Sauerstoffflaschen ) stehen 12 und 15 Liter Aluminiumflaschen zur Verfügung. Gut auch für "Schnellatmer", um mit den Tauchfreunden die gleiche Zeit unter Wasser verbringen zu können. Nichts ist beim Tauchen ärgerlicher als vorzeitig auftauchen zu müssen und dem Buddy damit auch ein wenig von der Tauchfreude zu nehmen. Damit euer Tauch/Bade- Urlaub nicht im finanziellen Fiasko endet, habe ich für Eure Planung die Preisliste abgeschrieben. Klickt einfach hier: Preisliste Tauchbasis Shams Hotel Safaga / Ägypten.

Tauchbbot Shams Safaga Wer kennt sie nicht, die in Ägypten, häufig zu sehenden Tauchboote. Auch Safaga macht dabei keine Ausnahme. Wie in Ägypten auf Tauchbooten üblich kann man auch auf den Booten der Tauchbasis "Shams Diving" gegen ein kleines Entgeld beim Tagesausflug Mittagessen bestellen, welches ein Gaumenschmaus für Freunde der orientalischen Küche darstellt. Anders als im Hotel wird hier ordentlich gewürzt, Knoblauch und scharfe Gewürze dürfen nicht fehlen. Das kann ich nur empfehlen. Die Möglichkeiten zum Aufenthalt auf dem Sonnendeck oder windgeschützt im großen Aufenthaltsraum sind gegeben, dort kann man seine Unterlagen schreiben oder findet das Equipment was zusätzlich von einigen Tauchern zum tauchen benötigt wird, bspw. der Sauerstoffanalysator für NITROX Taucher, oder ( was man hoffentlich beim Tauchen nie benötigt ) die Notfallausrüstung. Die Boote vermitteln auf jeden Fall einen guten, gepflegten Eindruck. Deinen nassen Neopren kannst Du während der Fahrt zum nächsten Divespot an Bord zum trocknen aufhängen, das erspart das Überstreifen des noch nassen, dann gefühlt bitterkalten Neoprens beim 2ten Tauchgang.

briefing am Middle ReefVor Erreichen der Divesite wird das Briefing durch den an Board befindlichen Diveguide durchgeführt. Vom Wissen dieses Guides wird auch der Erfolg Eures Tauchganges abhängen, der Diveguide wird Euch neben den Sicherheitshinweisen auf die interessantesten Sehenswürdigkeiten unter Wasser hinweisen. Das ist ja der Grund warum wir tauchen, relaxen und wunderschöne Dinge sehen. Nichts wäre schlimmer als die spätestens durch den Flascheninhalt limitierte Zeit unter Wasser zu verbingen und nicht zu wissen wohin und vor allem warum. Hier hat das Briefing des Guides nicht nur die Aufgabe Euch Sicherheit zu geben, sondern wird bei engagierter Durchführung auch Euer Erleben unter Wasser helfen zu maximieren. Im Shams Diving Center Safaga findet Ihr erfahrene Diveguides, die genau diesen Spaghat schaffen. Folgt den Tipps des Guides und beim Genießen des Deko Bieres wird es viel zu erzählen - wer Fotos beim Tauchen geschossen hat, auch zu zeigen - geben.

ankleiden und Buddycheck auf dem Boot am am Middle Reef Das Briefing ist beendet, der Flashspeicher im Fotoapparat , dann kann es losgehen. Nach dem Überziehen der Neoprens, dem letzten Jacket- und Flaschencheck und anschließendem Überstreifen des schwersten Teils der Ausrüstung wird noch der vorgeschriebene und wichtige Buddycheck vorgenommen. Das verleiht nicht nur dem Tauchenden Sicherheit, daß mit dem Equipment alles im grünen Bereich ist, sondern auch der Buddy kann davon ausgehen, daß sein Tauchpartner und die Ausrüstung sich in tauchbereitem Zustand befinden. Sodann, nur noch Flossen übergestreift, die Brille gründlich gewässert und dem Sprung ins salzige Naß kann nichts mehr entgegenstehen.




zu Wasser gehen am Middle ReefEndlich ist es soweit, nach erfolgreichem Buddycheck kommt der Sprung ins Wasser. Ein letztes mal an der Wasseroberfläche die Ausrüstung gecheckt, dem Buddy das OK zeichen gegeben und es kann getaucht werden. Spätestens jetzt wird man bemerken, ob man den Bleigurt ebenfalls umgelegt hat... Bald werden nur noch aufsteigende Bubbles verraten daß sich dort Taucher für die nächste Stunde in Poseidons Hände begeben haben. Das rote Meer in Ägypten ist ein recht ruhiges Meer, so daß Du beim Tauchen in den meisten Fällen sehr entspannen wirst. Riffhaken zum Festhängen am Riff sind in der Gegend um Safaga unbekannt...

Interessiert Dich die Riffkarte und auch Information was man abends nach dem Tauchen zur Abwechslung rund um das Hotel unternehmen kann - auch mit einem Tipp wo Du Ohrentropfen oder für den Fall einer Diarrhoe die Medikamente günstig kaufst -, dann sei herzlich eingeladen hier weiterzulesen.



Das Ende eines erfolgreichen Tauchganges Das Ende eines Tauchganges. Aufsteigende Luftblasen unter dem Kiel des Bootes künden eine knappe Stunde später vom bevorstehenden Auftauchen der ersten "Heimkehrer". Kaum aufgetaucht und der Oktopus hat den Mund verlassen wird geschnattert was das Zeug hält. Jeder hat andere Erlebnisse, so gibt es ebenso viele Stories zu hören, wie es Taucher gibt. Manch einer hat mehreres erlebt und gesehen, das multipliziert die Anzahl der zu erwartenden Geschichten. Also, langweilig wird es sicherlich nicht. Jetzt hat man nur noch die Chance gleich etwas mit zu erzählen, oder das liebevoll zubereitete Mittagessen zu sich zu nehmen, anschließend zu ruhen und die Geschichten für die Zeit des gemütlichen Zusammenseins beim Dekobier in der Tauchbasis aufzuheben.
- oder beides zu tun -



Das Essen an Board, eine willkommene, weil gut gewürzte Alternative zum HotelessenDas Essen an Board ist eine willkommene Abwechslung zur Großküche der "all inclusive" Hotels. Während die Hotels bemüht sind das Unmögliche zu schaffen, Essen für jedermann anzubieten, wird an Board doch eher original ägyptisch gekocht, das besondere Augenmerk liegt dabei beim Würzen. Wie in Ägypten üblich wird mit Knoblauch nicht gespart, auch eine gewisse Grundschärfe ist immer vorhanden. Einfach lecker und eine willkommene Abwechslung zum Hotelessen. Wer auf Kalorien achten muß hat ebenfalls nichts zu befürchten, der Großteil der Speisen besteht aus Reis und Gemüse. Einige der Hauptbestandteile des Essens sind Auberginen, Tomaten, Gurken, Reis, Kartoffeln und natürlich Knoblauch. Dem kommenden Tauchgang kann der gesättigte Taucher damit sorgenfrei und ohne Druck im Magen entgegensehen. Guten Appetit !




das Süßwasser Spülbecken zum entsalzen der TauchausrüstungHat der Diveguide nach dem Durchzählen und Abhaken der Anwesenheitsliste festgestellt alle Taucher haben den Weg zum Boot zurückgefunden, wird auch schon bald das Brüllen des wie ein hungriger Löwe klingenden Diesels verkünden daß das Boot Fahrt in Richtung Safaga zur Marina des Shams Hotels aufgenommen hat. Ein kleines Nickerchen später wird auch schon angelegt. Gemeinsam mit dem Team noch schnell die Flaschen overboard gehievt und es geht zur Tauchbasis an das Entsalzen der Neoprens und des Zubehörs. Morgen, zum nächsten tauchen, soll es ja beim Überstreifen wie immer sanft über die Haut gleiten und nicht salzig knirschen, bzw. langsam seine softe Konsistenz verlieren. Versalzte Oktopusse neigen gerne zum Verklemmen von Membranen. Um beim Tauchen ein ungewolltes Abblasen bereits zu Beginn des Tauchganges zu verhindern, ist es ein Grundbedürfniss des sorgfältigen Tauchers auch hier für Salzfreiheit zu sorgen. Zum Waschen Eurer Ausrüstung verfügt die Tauchbasis über 2 gut dimensionierte Süßwasserspülbecken direkt vor dem Dryroom.



Der Dryroom, hier hängt ihr euer Tauchequipment zum Trocknen aufIm Dryroom der Tauchbasis hängen die gewaschenen Neoprens und warten auf ihren nächsten Einsatz. Für euer weiteres Equipment stellt euch die Tauchbasis Plastikkörbe zur Verfügung, so daß am nächsten Morgen beim Zusammensammeln seiner Utensilien auch wirklich nichts fehlen sollte. Diesen Korb und das Gurtblei gebt Ihr am Ende des Tauchurlaubs einfach wieder ab... Gesagt und getan, oder besser gewaschen und aufgehangen, so kann der letzte, wichtige Schritt bei der Absolvierung des Tauchtages folgen: die gemeinsame Einnahme des Dekobieres. In Ägypten zählte Bier übrigens bereits bei den Pharaonen zu den Grundnahrungsmitteln, mittlerweile soll sogar Hefeweizen gebraut werden....





Das Dekobier, Zeit um Geschichten, Bilder und Unterschriften auszutauschenEine feste Institution im Leben vieler Taucher ist das Dekobier. In der Tauchbasis am Ende des Tages wird geklönt, werden Bilder betrachtet, über Tag, tauchen, Technik, Boot, Crew und Tangafische diskutiert. Und die Seele baumeln gelassen. Wenn sich die Sonne langsam setzt, geht man in sein Zimmer, entsalzt seinen Körper unter der Süßwasserdusche und stürzt sich in das Abendleben Safagas. Wer etwa 6 Euro Pro Person investiert fährt mit dem angebotenen Transferdienst vom Shams Hotel Safaga in das unweit gelegene Hurghada um evtl. essen zu gehen, oder im "Ministry of Sound" - einer örtlichen Großdiskothek - musikalisch den Abend zu beenden. Einige Tipps was Ihr unternehmen könnt, findet Ihr auf der folgenden Seite. Viel Spaß beim Lesen.

mein Eindruck: hier macht tauchen Spaß !

eine kleine Bildergalerie vom Steg der Tauchbasis aus gesehen

Impressionen vom Steg der Marina des Shams Hotels, von ihr die Tauchausflüge der Tauchbasis starten werdet
    die Pfähle am Hausriff
  • die Marina des Shams Hotel
  • Tauchboote der Tauchbasis
  • Strand des Holiday Inn
  • das Shams Hotel
  • das Imperial Shams
  • Tauchbasis Shams Hotel
  • Strand Shams Hotel
  • Strand Shams Hotel 2

das alte Logo der Tauchbasis im Shams Hotel

Das Logo der Tauchbasis "Shams Diving" wechselte infolge einer Hotelinternen Umstrukturierung. Die bei vielen Tauchern bekannte Tauchente wurde durch das Sonnensymbol ( Shams ist ägyptisch und bedeutet Sonne ) der Hotelkette Shams Safaga ersetzt.

das neue Logo vom Shams Diving Center

Tauchbasis Tel.: ( Ägypten ) 0020 65 32 600 44 Fax: 0020 65 32 600 43

CDWS – Chamber of Diving and Water Sports – Egypt CDWS – Chamber of Diving and Water Sports – Egypt

Die Tauchbasis "Shams Diving" ist CDWS zertifiziert. Die CDWS ist Ägyptens offizielle Institution u.a. zur Zertifizierung von Tauchbasen. Daher hat die Tauchbasis Regeln aufgestellt, an die ihr euch bitte halten solltet. Bitte bedenkt, in der Tauchbasis arbeiten Menschen, die ihr tägliches Geld mit ehrlicher Arbeit verdienen und vorhaben es so beizubehalten. Speziell möchte ich darum persönlich bitten an die vorgeschriebenen Tauchtiefen zu denken. Diese sind von der Tauchbasis so festgelegt, daß eine gewisse Sicherheitstoleranz enthalten ist. Im schlimmsten Fall kann es passieren, eine Tauchbasis, die vorsätzlich, grob fahrlässig oder wie auch immer darauf verzichtet solche Regeln zu erlassen und diese zu kontrollieren verliert ihre Lizens. Und damit ehrlich arbeitende Menschen ihren Job. Die CDWS hat eine Blacklist mit Tauchbasen veröffentlicht, wo dieses oder ähnliches passiert ist, diese Tauchbasen haben die Lizens verloren. Die Liste findet ihr hier.
Ich
, wie sehr viele andere Taucher möchten gerne diese Tauchbasis wieder besuchen um im Urlaub einfach nur entspannt zu tauchen und um tolle Tauchgänge zu genießen. "Adventure Taucher" oder Taucher mit eigenen Vorstellungen und/oder Ideen die nicht mit solchen Regeln leben wollen sollten für ihre Wünsche spezialisierte Tauchbasen aufsuchen.


zurück zur Startseite, Safaga 
Shams Hotel und Diving Centerzurück zur Startseite Safaga-Tauchen.de - Shams Hotel und Diving Center -

| Gästebuch | Buchung | Hotel bewerten | Taucher Foto/Videoequipment | Überwintern in der Sonne | Impressum | Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen